1414, Helden, Inkasso

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Status, Boom und guter Ton“
(funkkorrespondenz.kim-info.de, René Martens)
René Martens stellt einen Wandel in der Berichterstattung über TV-Serien fest: „Diesen Berichterstattungsboom gibt es natürlich vor allem, weil US-Serien bei Medienarbeitern derzeit sehr populär sind (ein paar Skeptiker würden vielleicht von einem Hype sprechen).“

2. „‚FAZ‘ versaut Serienfans das ‚Breaking Bad‘-Finale“
(dwdl.de, Thomas Lückerath)
Thomas Lückerath kritisiert die FAZ: „In der Dienstagsausgabe berichtet Nina Rehfeld auf der Medienseite ausführlich über die finale Folge von ‚Breaking Bad‘, die am vergangenen Sonntagabend in den USA beim Kabelsender AMC lief – aber erst am Dienstagabend in Deutschland ausgestrahlt wird.“

3. „Neue 1414-Foto-App: ‚Bild‘ will Leser-Redakteur-Band noch enger schnüren“
(kress.de, Melanie Melzer)
„Bild“ lanciert eine Leserreporter-App inklusive Website: „‚Bild‘ zahlte laut eigenen Angaben insgesamt mehr als drei Mio Euro Honorar an die Leser-Reporter.“

4. „Wie RTL aus Versehen einen Meilenstein des deutschen Fernsehens drehen ließ“
(ulmen.tv, Peer Schader)
Peer Schader bespricht den Film „Helden“, der am 3. Oktober auf RTL zu sehen sein wird. Siehe dazu auch „‚Helden‘: Der schlechteste Film aller RTL-Zeiten“ (dwdl.de, Hans Hoff).

5. „Inkassofirma auf Beutefang“
(beobachter.ch, Raphael Rehmann)
Eine Inkassofirma erstellt Rechnungen für Zeitschriftenabos, die gar nie bestellt wurden. „Eine der Ratsuchenden ist Brigitta Schmutz. Für ein ‚Gala‘-Abo sollte sie 494.10 Franken bezahlen, davon 112 Franken ‚Verzugsschaden‘. Auf der Rechnung ist weder ein Gläubiger aufgeführt, noch ist erklärt, worin der Verzugsschaden bestehen soll.“

6. „Spam: FashionFriends, Newsletter und Lauterkeitsrecht“
(steigerlegal.ch)
Martin Steiger versucht, sich von einem Newsletter von fashionfriends.ch, einer Tochtergesellschaft des Medienunternehmens Tamedia, abzumelden.