Phoenix, Cochem, Blick

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Gamescom 2013 mit dem TV Sender Phönix“
(getdigital.de, Gesine)
Gesine wird von Phoenix an der Gamescom in Köln begleitet und notiert ihre Erfahrungen: „(Btw., von den 8 Mitarbeitern waren mindestens 4-5 überflüssig… 2 gelangweilte Assistentinnen? DFQ? Einen Praktikanten, der ausschließlich die Kamera trägt? Einen Mann mit Schminke, dessen Dienste während des ganzen Tages höchstens 10 Minuten benötigt wurden? Da hätte man wirklich einiges zusammenlegen können… aber da öffentlich-rechtliche Fernsehsender keine Unternehmen sind, die den Gesetzen der Marktwirtschaft unterliegen, ist das wohl einfach so.)“ Siehe dazu auch diesen Text über chinesische Profispieler, die von westlichen Amateurspielern bezahlt werden (tagesspiegel.de, Jens Mühling).

2. „Reisebericht: Cochem als ‚Ballermann der Mosel‘ tituliert“
(rhein-zeitung.de, Thomas Brost)
Der Bericht „Der Schönheit wohnt der Schrecken inne“ im Reiseressort der FAZ. „Man wünsche sich für Cochem, so steht zu lesen, ’nichts sehnlicher, als dass eine gewaltige Gnadenflutwelle diese ganze Chose ad hoc renaturieren möge‘. Die Gegenreaktion fällt heftig aus.“

3. „‚Die Stimme des Blattes war wenig zu hören'“
(nzz.ch, Francesco Benini)
Ringier-CEO Marc Walder erklärt, wie der neue „Blick“-Chefredakteur ausgewählt wurde: „Dass René Lüchinger Chefredaktor des ‚Blicks‘ wird, haben – nach dem Durchlauf durch die Gremien – schliesslich Verleger Michael Ringier und ich entschieden. Frank A. Meyer war nicht involviert. Meines Wissens kennt er Lüchinger noch nicht einmal persönlich.“ Siehe dazu auch „Intrigen, Morde, Unzucht“ (nzz.ch, ela.) über 18 „Blick“-Chefs in 54 Jahren.

4. „Kanzlerin Merkel im Wohnzimmer“
(berliner-zeitung.de, Peer Schader)
Das TV-Programm ist in den Wochen vor der Bundestagswahl „randvoll mit Politik-Erklärstunden“, schreibt Peer Schader.

5. „‚Ich arbeite bei ‚die aktuelle‘ und kann prima in den Spiegel schauen'“
(stefan-niggemeier.de)
Stefan Niggemeier beantwortet einen Kommentar einer mutmaßlichen Mitarbeiterin der Zeitschrift „die aktuelle“.

6. „Kevin Spacey: ‚Das Fernsehen hat das Kino überholt'“
(dwdl.de, Thomas Lückerath)
Thomas Lückerath dokumentiert eine Rede von Kevin Spacey (youtube.com, Video, 46:53 Minuten, englisch).