Heavy Metal, Hühnerstall, Hitlergruß

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Journalismus bei der Tafel“
(timo-rieg.de)
Timo Rieg entdeckt Rezensionsexemplare seines eigenen neuen Buchs in Online-Shops: „Besonders schön dabei sind immer die Hinweise ‚ungelesen‘ oder ‚originalverpackt‘. So viel Mühe hat sich dann der Journalismus gemacht zu prüfen, ob das Buch eine Besprechung wert ist oder nicht: ohne zu lesen, ohne es nur zu öffnen. (…) Ohne aufgrund der überschaubaren Fallzahl eine quantitative Aussage treffen zu wollen, so sind es wohl doch ganz überwiegend die gut situierten Einkommensgruppen im Redaktionsbetrieb, die sich dieser Form der Gemeinwohlpflege hingeben.“

2. „Wie der Heavy Metal in den Leitmedien abschneidet“
(powermetal.de, Stephan Voigtländer und Nils Macher)
Teil 2 der Analyse, wie Heavy Metal von den Leitmedien verarbeitet wird, setzt den Schwerpunkt auf Beiträge im Radio und Fernsehen.

3. „Der Fuchs im Hühnerstall“
(taz.de, David Denk)
„Spiegel“-Mitarbeiter reagieren auf die Verpflichtung von Nikolaus Blome als stv. Chefredakteur.

4. „Wenn der Pöbel kommentiert: BILD-Leser wollen sich nicht für einen Deutschen schämen, der Flüchtlinge mit dem Hitlergruß begrüßt“
(kaputtmutterfischwerk.de, Ronny)
Ronny sammelt Kommentare auf der Facebook-Seite von „Bild“, die zu diesem Foto abgegeben wurden.

5. „Tatort ‚Bild‘: Eine Falschmeldung zieht Kreise“
(dwdl.de, Thomas Lückerath)
Ein „Tatort“ soll erstmalig um 22 Uhr ausgestrahlt werden, was es noch nie gegeben habe, behaupten „Bild“ und Bild.de – die Meldung wird von mehreren anderen Medien übernommen. „Alle wiederholen dabei die Behauptung der ‚Bild‘, dass die späte Ausstrahlung ein einmaliger Vorgang in der ‚Tatort‘-Geschichte sei. Doch das stimmt so nicht.“

6. „Lahme Zoten, Wahn um Quoten: Fehlt dem ZDF der Mut?“
(zdf.de, Video, 62:18 Minuten)
Georg Diez, Oliver Kalkofe und Nilz Bokelberg sprechen mit ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler über das ZDF-Programm. Siehe dazu auch die Kompaktversion in 3:15 Minuten auf youtube.com.