Dschihadisten, Krautreporter, Talkshows

1. „‚Dschihadisten‘ im Gemeindebau“
(tvthek.orf.at, Video, 3:36 Minuten)
Muslime in Österreich unter Generalverdacht: „Davon können auch drei Muslime, die in einem Wiener Gemeindebau leben, ein Lied singen. Weil ein Inkasso-Angestellter eine schwarze Flagge mit arabischen Schriftzeichen in ihrer Wohnung sieht, geht die Anti-Terror-Maschinerie los: Polizei, dann aber vor allem Medien, Nachbarn und so mache Politiker eröffnen die Jagd auf die drei jungen Männer, die trotz des erwiesenen Fehlalarms nicht vorbei ist.“ Siehe dazu auch „Allahaaaarm! Zu Besuch bei vermeintlichen Islamisten“ (profil.at, Edith Meinhart und Ingrid Brodnig) und „Über die Mär vom Dschihadisten“ (lagushkin.wordpress.com).

2. „Warum die Medien am Pranger stehen“
(deutschlandradiokultur.de, Michael Meyer)
Eine Zusammenfassung aktueller medienjournalistischer Fragen inklusive Eigenlob: „Die Medienlandschaft in Deutschland ist – zumindest noch – eine ausgewogene. Die öffentlich-rechtlichen Sender gelten zusammen mit der BBC und einigen anderen Sendern als das beste System der Welt.“

3. „Das alte Wir ist das neue Über-Ich“
(faz.net, Andrea Diener und Julia Bähr)
„Das Wir braucht endlich eine Renaissance!“, rufen Andrea Diener und Julia Bähr im Einklang: „Das Wir birgt Bürgersinn, es stiftet Gemeinschaften, es legt kumpelhaft den Arm um den Leser und zeigt ihm die Welt: Schau mal, so sonderbar geht es hier zu! Wundern wir uns doch gemeinsam ein wenig über die Menschen. Das Ich hingegen wundert sich alleine, und nicht selten wundert man sich über das Ich.“

4. „Roter Teppich oder Freakshow? – Ein kleinwüchsiger Mann erzählt“
(leidmedien.de, Michel Arriens)
Michel Arriens erzählt von seinen Erlebnissen in der Sat.1-Dokusoap „Die grosse Welt der kleinen Menschen“.

5. „In eigener Sache“
(krautreporter.de, Alexander von Streit)
Alexander von Streit gibt bekannt, dass Mitarbeiter Danijel Višević „vier bis fünf Tage pro Monat als freier Redakteur für das Bundespresseamt“ arbeitet: „Meine Einschätzung über das Konfliktpotenzial einer solchen PR-Tätigkeit war falsch. Was Sebastian und ich nicht beachtet haben: Eine dauerhafte Tätigkeit für das Bundespresseamt überschneidet sich fast mit fast allen Themen, die wir bearbeiten.“ Weiter veröffentlicht wurde eine „Transparenz“-Liste der Nebentätigkeiten von „Krautreporter“-Mitarbeitern. Und es wurden „Konsequenzen“ gezogen nach einem Instagram-Eintrag von Tilo Jung.

6. „Meinungsmaschine“
(dacosto.com)
Eine Auswertung der Gäste bei den „vier großen Poltik-Talkshows im deutschen Fernsehen: Anne Will, Günter Jauch, Hart aber Fair & Maybrit Illner.“