Kopp-Verlag, Dummschwätzer, Clickbaiting

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Wir Dummschwätzer?“
(zeit.de, Stefan Willeke)
Stefan Willeke besucht „Zeit“-Leser, die sich „vehement“ aufgeregt haben über die Buchkritik „Volle Ladung Hass“ von Ijoma Mangold. Kritisiert wurde darin das Buch „Deutschland von Sinnen: Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer“ von Akif Pirinçci, das in diesen Wochen in den Bestseller-Listen weit vorne anzutreffen ist.

2. „Brücke nach rechts“
(kontextwochenzeitung.de, Anna Hunger)
Anna Hunger reist nach Rottenburg am Neckar, wo der Kopp-Verlag „in seinem kargen Verlagsgebäude inmitten saftiger, grüner Idylle“ beheimatet ist und spricht mit Verlagschef Jochen Kopp. „‚In jeder Meinung, und sei sie noch so abstrus, kann immer ein Körnchen Wahrheit stecken‘, sagt er. Das ist seine Verlagsphilosophie. Nur wenn man ihn fragt, ob es den Holocaust gegeben hat, sagt er: ‚Dazu gibt es in Deutschland eine gesetzlich festgeschriebene Meinung. Als gesetzestreuer Bürger teile ich diese selbstverständlich.'“

3. „Undercover: Die Süddeutsche besuchte die DWN – aber keiner hat sie gesehen“
(deutsche-wirtschafts-nachrichten.de)
Die „Deutschen Wirtschafts Nachrichten“ reagieren auf einen Bericht über sie in der „Süddeutschen Zeitung“: „Selbstverständlich glaubt oder behauptet niemand bei den DWN, dass die Welt von einer geheimen Weltregierung systematisch gesteuert wird. Das ist blanker Unfug. Die Welt wird nicht von dunklen Mächten regiert, sondern vor realen, einzelnen Menschen – guten wie schlechten, gierigen wie verantwortungsbewussten, Kriminellen und Wohltätern.“

4. „Wie wir Sportjournalistinnen fördern wollen“
(blogs.taz.de/hausblog, Andreas Rüttenauer)
Andreas Rüttenauer schreibt zum Männerüberschuß im Sportjournalismus: „Wir hoffen schon bald, einen Workshop für junge Frauen veranstalten zu können, die für Journalismus im Sport brennen. Und noch viel mehr hoffen wir, dass etliche der Teilnehmerinnen bald schon regelmäßig für uns schreiben werden.“ Zu fehlenden Frauen siehe auch „Debattenkultur: Wir brauchen eine Frau! Mal Alice anrufen“ (spiegel.de, Sibylle Berg).

5. „Hat Welke Recht? Hält uns das Fernsehen für doof?“
(dwdl.de, Peer Schader)
Halten die TV-Programmmacher, auch jene der Öffentlich-Rechtlichen, ihr Publikum für zu doof? Peer Schader kommt zum Schluß: „Das Vorurteil stimmt.“

6. „Anatomie des Clickbaiting: So ködern uns Upworthy, BuzzFeed und Co.“
(netzpiloten.de, Jakob Steinschaden)