Sondersprache, Tsunamiwarnung, iPhone

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Lexikon des Grauens“
(welt.de, Benjamin von Stuckrad-Barre)
Eine Zusammenstellung von Begriffen und Wendungen aus der „furchterregenden deutschen Sondersprache“, die Politiker und Politikjournalisten gemeinsam erfunden haben.

2. „Was von den Fukushima-Horrormeldungen zu halten ist“
(heute.de, Johannes Hano)
„Größte Krise der Menschheit droht“, so die Warnung in einem bisher über 130.000 mal auf Facebook geteilten Artikel der „Deutschen Wirtschafts Nachrichten“. „Geschickt werden Fakten mit Halbwahrheiten und Unwahrheiten vermischt. Fakten, die nicht in die Argumentation passen, werden geflissentlich ignoriert.“

3. „Die hanebüchene Berichterstattung über den angeblichen Misserfolg des iPhone 5c“
(neuerdings.com, Jan Tißler)
Wird das Apple iPhone 5c ein Erfolg oder nicht? „Kurzum: Wir wissen es nicht. Das ist alles, was man dazu sagen und schreiben könnte. Aber damit füllt man natürlich keine Website und damit generiert man keine Klicks. Stattdessen hält man die Nicht-Nachricht über Tage am Laufen, in dem man immer wieder weitschweifig und grundlagenlos herumfabuliert.“

4. „FCN: Der Liebes-Patzer von Bild & Co.“
(meedia.de, Alexander Becker)
Was Gertjan Verbeek, der neue Trainer des 1. FC Nürnberg, an einer Pressekonferenz sagte, und was „Bild“ hörte.

5. „Kommunikations-Panne: ARD bricht Boxkampf ab“
(dwdl.de, Marcel Pohlig)
Unangekündigt beendet die ARD die Live-Übertragung eines Boxkampfs, um einen Spielfilm zu zeigen (Video / Entschuldigung).

6. „Hallo, Brigitte-LeserInnen!“
(ankegroener.de)