USA, Südkurier, Völkerschlacht

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Sieben Internet-Seiten, Personen, Apps und Startups, die die Grenzen des Journalismus verschieben“
(120sekunden.com, Martin Giesler)
Martin Giesler stellt Now This News, Circa News, Tim Pool, Upworthy, Reddit, Pro Publica und Andrew Sullivan vor.

2. „Wie sich der Konstanzer Südkurier der Werbewirtschaft unterwirft“
(neues-deutschland.de, Holger Reile)
Der „Südkurier“ führt ein Interview mit Wolfgang J. Koschnick, Autor des Buchs „Der große Betrug: Die hartnäckigsten Lügen und Irrtümer über Werbung“. Doch es erscheint nicht: „Der Südkurier hat offensichtlich Angst, Werbekunden zu verlieren und schweigt deshalb das Buch und seinen Verfasser lieber tot.“

3. „‚In Ägypten sind Medien nur Propagandamaschinen'“
(welt.de, Andrea Backhaus)
Hani Shukrallah spricht über Journalisten in Ägypten: „Ein Kollege war unter Mubarak aufs Engste mit dem Sicherheitsapparat verbunden. Als die Proteste auf dem Tahrir-Platz begannen, beschrieb er die Demonstranten als drogenabhängige, sexsüchtige, kommunistische Plage, die es zu bekämpfen gilt. Nach dem Sturz Mubaraks schrieb er Kommentare über die großartige Jugend. Er brachte Überschriften wie: ‚Ägypter, schaut auf diese Sieger.‘ Als die Muslimbrüder kamen, erhob er sich während der Redaktionskonferenzen und sang für uns Suren aus dem Koran. Wie er ticken die meisten Journalisten.“

4. „Worthülsen und Kaffeesatzleserei“
(dradio.de, Klaus Deuse)
Klaus Deuse sammelt einige aktuell zu Sondierungsgesprächen zu hörenden Sätze.

5. „MDR-Experiment: Völkerschlacht live mit Ingo Zamperoni“
(spiegel.de, Arno Frank)
Von heute bis zum 17. Oktober berichtet der MDR „live“ von der Völkerschlacht bei Leipzig vor 200 Jahren.

6. „‚America knows everything'“
(vice.com, Johannes Niederhauser)
Johannes Niederhauser wird die Einreise in die USA verweigert, weil er „auf einem unangemeldeten Business-Trip sei. Die Bezahlung in Form eines warmen Essens bei einer der Shows in Nashville in einem Restaurant mit zehn Tischen ist anscheinend illegal.“