Blogs, Weltwoche, Berlin – Tag & Nacht

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Embedded Blogs“
(carta.info, Wolfgang Michal)
Wolfgang Michal schreibt zum Zustand der deutschsprachigen Blogs. „Die Blogszene ist für die Medien heute das geworden, was früher die taz war: die Journalistenschule der Nation, der Pool, aus dem sich die großen Medien die Vielversprechendsten herausfischen können.“

2. „Grosse Köpfe, leere Worte – wie schreibt man über Machthaber?“
(blog.tagesanzeiger.ch, Constantin Seibt)
Wie man als Interviewer eines CEOs eine „todlangweilige Doppelseite“ vermeiden kann.

3. „Aufregung statt Aufklärung“
(heise.de/tp, Marcus Klöckner)
Eine Information aus einem Interview mit Hans-Peter Friedrich über untergetauchte Rechtsextreme breitet sich rasch aus. Eine „aufgeregte Berichterstattung“ mache „den Eindruck, irgendwo da draußen im Land könnte sich breit angelegt eine Art zweiter Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) formieren.“

4. „Stellungnahme des Schweizer Presserats“
(presserat.ch)
Der Schweizer Presserat nimmt Stellung zum Roma-Cover der „Weltwoche“: „Die ‚Weltwoche‘ hat mit der Veröffentlichung der Titelseite vom 5. April 2012 (‚Die Roma kommen: Raubzüge in die Schweiz‘; ‚Familienbetriebe des Verbrechens‘) die Ziffern 3 (Entstellung von Informationen, Archiv- und Symbolbilder) und 8 (Diskriminierung) der ‚Erklärung der Pflichten und Rechte der Journalistinnen und Journalisten‘ verletzt.“

5. „Programm-Macher“
(christundwelt.de, Nikolaus Brender)
Nikolaus Brender schreibt an Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Ergreifen Sie die Initiative zum Rückzug aller Politiker aus den öffentlich-rechtlichen Aufsichtsgremien im Wahljahr 2013.“

6. „Likes für Laien“
(spiegel.de, Stefan Niggemeier)
Die erfolgreiche RTL-II-Serie „Berlin – Tag & Nacht“: „Als vor zwei Wochen in Berlin die Herbstferien zu Ende gingen, schrieb die 18-jährige Hanna eine Nachricht auf Facebook. Sie lautete: ‚Meine Ferien sind schon fast vorbei. :( Gehts euch genauso? Hanna.‘ Das blieb nicht ohne Folgen. Mehr als 13.000 Personen klickten auf ‚Gefällt mir‘.“