Bei Bild.de gibt es Basteltipps für den besten gefährlichen Corona-Schutz

Um erstmal diese Frage von der Bild.de-Startseite zu klären, schließlich versteckt die „Bild“-Redaktion die für manche sicher nicht ganz unwichtige Antwort hinter der „Bild plus“-Bezahlschranke:

Screenshot Bild.de - Corona-Ratgeber - Ist Ausatmen unterm Mundschutz gefährlich?

Nein, ist es nicht.

Und damit weiter zu diesem Absatz im selben Artikel:

Wichtig: Wer sich selbst einen Schutz bastelt, sollte keine Staubsaugerbeutel verwenden. Denn diese enthalten nach Angaben des Drogerieunternehmens dm häufig ein feines antibakteriell wirkendes Pulver. Dieses einzuatmen sei „sowohl für Lunge als auch Verdauungsorgane gesundheitsschädigend“, heißt es.

Vor 13 Tagen klang das bei Bild.de noch bemerkenswert anders:

Screenshot Bild.de - Marke Eigenbau - Staubsaugerbeutel als Masken sind bester Corona-Schutz

Klar, auch die „Bild“-Redaktion darf in puncto „STAUBSAUGERBEUTEL als Masken“ dazulernen. Aber erstens war der heute bei Bild.de zitierte Warnhinweis der österreichischen Dependance der Drogeriekette dm bereits online, als am 11. April bei Bild.de der Staubsaugerbeutelbasteltipp erschienen ist. Und zweitens lautet die Überschrift dieses Basteltipps nach wie vor: „Staubsaugerbeutel als Masken sind bester Corona-Schutz“.

An ihrer Schlagzeile hat die „Bild“-Redaktion also nichts geändert. Immerhin hat sie im Nachhinein ganz am Ende des Artikels diesen Absatz hinzugefügt:

Die Drogeriemarktkette dm wies darauf hin, dass einige Staubsaugerbeutel-Marken Substanzen enthalten können, die möglicherweise der Gesundheit schaden, wenn sie eingeatmet werden. Das berichtet das österreichische Internetportal Futurezone. Daher solle man beim Hersteller nachfragen, ob die Nutzung der Staubsaugerbeutel als Maske unbedenklich sei.

Von „bester Corona-Schutz“ über „beim Hersteller nachfragen“ heißt es bei Bild.de jetzt also: bloß „keine Staubsaugerbeutel verwenden.“

Mit Dank an Toni, @fernfunker und @TheRealZJN für die Hinweise!