Bild.de macht ein O für ein U vor

Zum neuen Film von Clint Eastwood schreibt Bild.de:

In dem Film „The Mule“ (dt.: Der Maulwurf) spielt Eastwood einen auf den ersten Blick harmlosen alten Mann.

Harmlos mag er sein, der alte Mann, und das vielleicht auch nur auf den ersten Blick. Aber ein „Maulwurf“ ist er damit sicher nicht. Denn „The Mule“ heißt korrekt übersetzt „Das Maultier“ beziehungsweise „Das Muli“ und, wenn man möchte, vielleicht auch noch „Der Dickkopf“. Aber nicht „Der Maulwurf“. Der wiederum heißt im Englischen mole.

Es wäre ja auch merkwürdig, wenn in einem anderen Eastwood-Film, „Two Mules for Sister Sara“, die Aussage

All right, Mr Mule. You were right. You are as stubborn as my mule.

… übersetzt würde mit:

Na gut, Herr Maulwurf. Sie hatten Recht. Sie sind so stur wie mein Maulwurf.

Mit Dank an Fischpott für den Hinweis!

Nachtrag, 15:29 Uhr: Da es in dem neuen Film von Clint Eastwood auch um den Schmuggel von Drogen geht — Bild.de: „In der Eingangsszene des Trailers lenkt er einen Polizeibeamten mit einer Geschichte über Pekannüsse ab. Die hat er nämlich auch im Kofferraum — direkt neben der Tasche mit den geschmuggelten Drogen!“ — kommt in diesem Fall noch eine weitere Übersetzung für „The Mule“ in Frage: „Schmuggler“ oder „Drogenkurrier“.

Mit Dank an Karsten S. für den Hinweis!