Schokolade, Blogger, Walden

1. „Die freie Presse fühlt sich bedroht. Vom EDEKA in Chemnitz!“
(rheker.wordpress.com)
Sascha Rheker argumentiert zum Entscheid von Zeitschriftenverkäufern, „Bild“ nicht mehr verkaufen zu wollen, mit dem Grundgesetz: „Da steht nicht, daß irgendwer in der Pflicht steht, bei der Verbreitung der Meinung anderer mitzuwirken. Da steht nicht, daß jeder Ladenbesitzer alle Medien oder überhaupt Medien anbieten muß.“

2. „I Fooled Millions Into Thinking Chocolate Helps Weight Loss. Here’s How.“
(io9.com, John Bohannon, englisch)
John Bohannon erzählt, wie Journalisten dazu kamen, zu schreiben, dass Schokolade die Gewichtsabnahme beschleunigt: „When reporters contacted me at all, they asked perfunctory questions. ‚Why do you think chocolate accelerates weight loss? Do you have any advice for our readers?‘ Almost no one asked how many subjects we tested, and no one reported that number. Not a single reporter seems to have contacted an outside researcher. None are quoted.“

3. „Die Gebührenverschwendungsmaschine“
(theeuropean.de, Thore Barfuss)
„Die Affäre um Gottschalk ist das symptomatische Beispiel eines in die Schieflage geratenen Systems“, schreibt Thore Barfuss zur Kritik an den Verträgen der WDR Media Group mit Thomas Gottschalk: „Der Skandal ist es, dass riesige Millionenbeträge für einzelne Sendungen wie im vorliegenden Fall zum System gehören. Dass für ‚Gottschalk Live‘ keine Gebührengelder ausgegeben worden seien, wie ein WDR-Sprecher verlauten ließ, ist natürlich hanebüchener Unsinn. Der leicht zu durchblickende rhetorische Kniff, die Sendung sei ‚werbefinanziert‘ gewesen sei, fällt ja allerspätestens da in sich zusammen, wo für die Hälfte der gezahlten Sendungen keine Werbung möglich war. Einfach, weil sie nicht ausgestrahlt wurden.“ Siehe dazu auch „Stellungnahme zu ‚Gottschalk live'“ (presse.wdr.de).

4. „Was kostet ein Blogger?“
(blogland-bremen.de)
Was sollen Blogger, „die keine blutigen Anfänger mehr sind“, für ihre Leistungen verlangen? „Stundensatz: ab 60 Euro. Tagessatz: ab 350 Euro. Exklusiv erstellter Artikel: ab 150 Euro. Immer zzgl. Reisekosten.“

5. „Das gute Leben“
(nzz.at, Christian Seiler)
Christian Seiler will sich keine zweite Ausgabe der Zeitschrift „Walden“ kaufen.

6. „Unsere Top 10: Willkommen im Club der toten Sender“
(dwdl.de, Torsten Zarges)