Google, Frau aktuell, Syrien

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Die Ängste von Springer-Chef Mathias Döpfner“
(netzwertig.com, Martin Weigert)
Martin Weigert liest den heute in der FAZ veröffentlichten offenen Brief von Mathias Döpfner an Eric Schmidt: „‚Wem an einem intakten Netz gelegen ist, der muss Google kritisieren‘, behauptet Döpfner. Einer der Vorkämpfer für das Leistungsschutzrecht, einem netzfeindlichen Gesetz, das niemandem etwas bringt, das Unsicherheit schafft und Innovation verhindert, erklärt den Menschen, wie sie zu einem intakten Internet kommen. Das ist, wie wenn Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un darüber plaudern würde, wie man eine erfolgreiche Demokratie aufbaut.“

2. „Wie man taz-Redakteur wird“
(blogs.taz.de, Sebastian Heiser)
Warum Redakteursstellen bei der „taz“ nie öffentlich ausgeschrieben werden: „Wer als Berufseinsteiger an eine feste Stelle will, muss also erstmal fragen, wie man an eine befristete Stelle kommt.“

3. „How to Lie with Data Visualization“
(data.heapanalytics.com, Ravi Parikh, englisch)
Drei Beispiele, wie Infografiken fehlleiten können.

4. „Wer zuletzt lacht“
(topfvollgold.de, Moritz Tschermak)
„Frau aktuell“ liefert ihren Lesern eine Klarstellung zu einer eigenen Fehlinterpretation. Ein Foto zeigte Helene Fischer lachend („Sie lacht!“) statt weinend („Bittere Tränen um ihre große Liebe!“).

5. „Evaporated“
(vanityfair.com, James Harkin, englisch)
Journalisten in Syrien: „Syria is the most dangerous place in the world for journalists. In the last three years at least 60 of them have been killed while covering the conflict there, according to the Committee to Protect Journalists. (…) A few were crazy narcissists or war-zone tourists, but most were serious reporters. Four-fifths of all journalists working in Syria, according to one estimate, are freelance and answering to no one but themselves.“

6. „Kinderleicht 02 – Dabei sein ist alles“
(juiced.de, David)
David Vogt (25) wird Vater.