Griechenland, Glibber, Tonga

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Warum die Griechen nicht reich sind“
(wsj.de, Hans Bentzien)
Wie Michalis Pantelouris (BILDblog berichtete) schreibt auch Hans Bentzien zur „Bild“-Titelschlagzeile „Griechen reicher als wir“: „Griechenland ist eine Volkswirtschaft, die seit 2008 knapp ein Viertel ihrer Wirtschaftskraft eingebüßt hat, während die deutsche um 3 Prozent zulegte. Die Arbeitslosenquote Griechenlands ist von 8 auf 27 Prozent gestiegen, die Deutschlands von 8 auf 7 Prozent gesunken. Die verfügbaren Pro-Kopf-Einkommen der Griechen sind in dieser Zeit um knapp 20 Prozent zurückgegangen, die der Deutschen dagegen um 12 Prozent gestiegen.“

2. „Bild: Keine fünf Wahrheiten über Energiekosten“
(klima-luegendetektor.de)
Die „Bild“-Titelschlagzeile „Strom wird NOCH teurer!“ vom 31. Januar in der Analyse.

3. „Durchgezappt“
(ndr.de, Video, 2:08 Minuten)
Ein Rodler aus Tonga nimmt den Namen eines Unterhosenherstellers an – so gerät die Marke in den redaktionellen Teil von „Bild“ und „Hamburger Morgenpost“.

4. „Netznutzer entdecken ihre Liebe zu den guten Nachrichten“
(netzwertig.com, Martin Weigert)
Tagtäglich finden „konstruktiv-nachdenkliche, inspirierende und optimistische Botschaften enthaltende Texte, Clips und Fotos über das Social Web zu den Menschen“, bemerkt Martin Weigert, und erkennt darin eine „Antithese zur traditionellen Presse“, wo es oft um „Mord, Totschlag oder Skandale geht“.

5. „Plötzlich Glibber“
(jule-stinkesocke.blogspot.de)
Jule Stinkesocke denkt nach über den Umgang mit Sexualität in einem Wohnprojekt von Behinderten.

6. „Himmelblau ist die Hoffnung“
(neues-deutschland.de, Tobias Riegel)
Tobias Riegel malt sich in einem „überdrehten Gedankenspiel“ aus, wie es wäre, wenn eine „Demokratie“-Bewegung die US-Regierung attackieren würde.