Sky, Daniel Vasella, Verification Handbook

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „‚Wir zeichnen ein falsches Bild der Welt'“
(derstandard.at, Harald Fidler)
Der dänische Journalist Ulrik Haagerup glaubt, Journalisten zeichnen ein falsches Bild der Welt: „Nehmen Sie unser Bild von Afrika: Krieg, unfassbare Grausamkeit, Hunger, HIV-Infektionen und andere Seuchen, Überbevölkerung, Armut. All das gibt es und wir dürfen es nicht verschweigen. Das wahre Bild Afrikas ist ein anderes. In vielen Staaten Afrikas gibt es gewaltiges Wirtschaftswachstum – und inzwischen sogar stark zunehmende Wohlstandskrankheiten. Guter Journalismus bedeutet, die Welt mit beiden Augen zu sehen.“

2. „Sky-Programmchef: ‚Ich glaube an klassisches Fernsehen'“
(diepresse.com, Heide Rampetzreiter)
Der Programmchef des Bezahlsenders Sky, Gary Davey, im Interview: „Free-TV – egal ob öffentlich-rechtliche Sender oder private – muss sich durch Quoten rechtfertigen. Dadurch werden sie in einen Massenmarkt gedrängt. Unser Erfolg lässt sich nicht an Quoten ablesen. Genaugenommen sehen wir uns die Quoten nur an, um zu sehen, wohin die Richtung geht.“

3. „Journalismus als Teil eines Informations-Ökosystems: Meine 2 Cents zu watson“
(thomnagy.com)
Thom Nagy beleuchtet die Entwicklung einer Story, die durch einen Kommentar auf srf.ch ausgelöst wurde: „Während die watson-Story bislang 484 Reaktionen auf Facebook auslöste, sind es bei srf.ch gerade mal 5.“

4. „Wie Lukas Hässig Vasellas Millionenabfindung entlarvte“
(recherche.mazblog.ch, Fabio Müller)
Wie Journalist Lukas Hässig von den 72 Millionen Franken erfuhr, die als Abfindung von Novartis-CEO Daniel Vasella eingeplant waren.

5. „Die Sache mit Lanz, Jauch und all den anderen“
(lumma.de, Nico)
„Alle sind genervt von dem hohlen Geplauder bei ARD und ZDF, aber es passiert nichts“, stellt Nico Lumma fest, der Talkshow-Alternativen vermisst.

6. „Handbuch für die Verifikation von Social Media-Inhalten“
(konradweber.ch)
Konrad Weber stellt das Verification Handbook vor.