Buzzfeed, Phubbing, Ventures

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Phubbing – der erfundene Trend“
(intmag.de, Thomas Knüwer)
Der Trend namens „Phubbing“ ist auf eine Marketingkampagne zurückzuführen: „Die ‚Süddeutsche‘ ist drauf reingefallen. DPA ebenfalls. Der ‚Tagesspiegel‘ und der ‚Kölner Stadtanzeiger‘. Auch RTL und N-TV. Selbst die Öffentlich-Rechtlichen blamierten sich, zum Beispiel in Gestalt von Radio Bremen und heute.de.“

2. „Eine Woche BuzzFeed – Das Ende eines Experiments“
(neueelite.de, Marcel Winatschek)
Die Website „Neue Elite“ hat sich letzte Woche wie Buzzfeed verhalten – und damit Klicks und Likes ohne Ende eingefahren: „In dieser einen Woche hatten wir mehr Besucher als andere Onlinemagazine in einem ganzen Jahr. Uns gingen bereits nach kurzer Zeit die Banner aus, selbst die auf der untersten Backupebene.“

3. „I Hate Buzzfeed.“
(thebestpageintheuniverse.net, englisch, mit Video, 5:57 Minuten)
Maddox begründet, warum er Buzzfeed hasst: „Perhaps the only source of ingenuity on BuzzFeed are the new and innovative ways they keep finding to make it as difficult as possible for people to click on the source links, so they don’t divert readers to source websites. You know, the people who created the content they stole?“

4. „Wir machen das mit den Kommentaren hier jetzt mal anders“
(kraftfuttermischwerk.de, Ronny)
Ronny will sich nicht mehr „mit Arschlöchern streiten müssen“ und verschärft deshalb die Kommentarregeln: „Verpisst euch einfach wieder dorthin, wo euch sonst keiner zuhört. Wenn ihr gelernt habt, wie man halbwegs angemessen miteinander umgeht, könnt ihr gerne wiederkommen und wir versuchen es noch mal.“

5. „Researchers have 3 tips to help journalists debunk misinformation“
(poynter.org, Craig Silverman, englisch)
Craig Silverman gibt Tipps, wie man Falschinformationen kontert: „So, yes, do your job to dig up the correct facts and discover the truth. But know that that’s only one part of the debunking process — you also have to work hard to present this information in a way that will affect people.“

6. „An unfinished list of ventures in journalism you should be watching (and why)“
(davidbauer.ch, englisch)