tz, Deutschlandradio, die Anderen

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Bekenntnisse: So führt man Medien in die Irre“
(diepresse.com, Anna-Maria Wallner)
Hauptsächlich über die Website „Help A Reporter Out“ diente sich Ryan Holiday Medien als Experte für alles Mögliche an – und war erfolgreich, unter anderem bei der „New York Times“ und bei Reuters: „Holiday stellte fest, wie schlampig manche Journalisten und Blogger recherchieren. Kaum jemand habe sich die Mühe gemacht, die Quelle zu überprüfen. Nur wenige wollten mit ihm telefonieren, den meisten reichte sein Statement per E-Mail.“ Siehe dazu auch „How This Guy Lied His Way Into MSNBC, ABC News, The New York Times and More“ (forbes.com, Dave Thier, englisch) und „Mr Rent-a-Quote fools mainstream media“ (independent.co.uk, Guy Adams, englisch).

2. „Die da!“
(sueddeutsche.de)
„Fahrlässiger Abdruck von Fotos“ der Boulevardzeitung „tz“: „Die Zuschauerin hatte in der Zeitung zwar nicht das Gesicht der Betroffenen erkennen können, wohl aber deren Schuhe. Auf einem der Fotos trug sie zufällig dasselbe Paar wie später beim Prozess ihres Freundes.“

3. „Aldi-Filialleiter wird nach ‚Spiegel‘-Geschichte von Nachbarn und Kunden geschnitten“
(echo-online.de, Reinhard Jörs)
Der Leiter der Aldi-Filiale in Dieburg erzählt, wie es ihm nach der Veröffentlichung der „Spiegel“-Aldi-Titelgeschichte erging.

4. „In eigener Sache“
(dradio.de, Peter Lange)
Deutschlandradio Kultur stellt einen zwischenzeitlich entfernten Beitrag wieder online: „Die Redaktion hatte den Beitrag ohne Rücksprache entfernt. Aus journalistisch plausiblen Gründen.“

5. „Sieg für die Heimat“
(fr-online.de)
Verschiedene Kürzel tragen zusammen, wie Olympia im chinesischen, russischen, französischen, italienischen, mexikanischen, US-amerikanischen und thailändischen Fernsehen gesendet wird.

6. „Best of: Die Überschriften der Anderen“
(tagesspiegel.de, Sebastian Leber)