Bild  

Stefanie Hertel: Liebe hat tausend Gesichter

Die „New York Times“ genießt einen guten Ruf als Qualitätszeitung. Das bedeutet nicht, dass sie keine Fehler macht — aber auch bei ihren Fehlerkorrekturen ist die Zeitung sehr genau: so korrigierte sie in den letzten Jahren Fehler, die schon 48, 77 und sogar 112 Jahre zurücklagen.

Die Gemeinsamkeiten von „Bild“ und „New York Times“ sind überschaubar, gerade beim Umgang mit eigenen Fehlern. Das heißt nicht, dass „Bild“ gar keine Fehler korrigiert, aber es kommt doch eher selten vor und führt mitunter zu bizarren Ergebnissen.

Jahrzehntealt ist der Fehler dann auch nicht, den „Bild“ gestern korrigierte. Aber immerhin neuneinhalb Monate:

Korrektur: Am 23. September 2011 berichtete BILD unter der Überschrift "Zupfen statt blasen! Liebt Stefanie Hertel jetzt einen Gitarristen?" über den neuen Freund der Sängerin. In diesem Zusammenhang ist es leider zu einer Fotoverwechslung gekommen: Der damals abgebildete Gitarrist (Foto) ist nicht der neue Freund von Stefanie Hertel, sonder ein anderer Musiker aus ihrer Band. Wir bitten die Verwechslung zu entschuldigen. Die Redaktion

Mit Dank an Lisa H.