Menschenfleisch, Rand Paul, Elisabeth II.

1. „Interview zu angeblichen MH17-Manipulationen: ‚Bellingcat betreibt Kaffeesatzleserei'“
(spiegel.de, Benjamin Bidder)
Bildforensiker Jens Kriese spricht über Analysen von Satelliten-Aufnahmen bezüglich der Absturzursache von Malaysia-Airlines-Flug 17: „Wir können nicht wissen, ob die Bilder zeigen, was Moskau behauptet. Diese ‚Analyse‘ aber hat nichts gebracht – die Steigerung der Bekanntheit von Bellingcat einmal ausgenommen.“ Siehe dazu auch „Falsche Wolken über der Ukraine? Die Photoshop-Arbeiten des Kreml und die Fehler der Bellingcat-Analyse“ (stefan-niggemeier.de).

2. „Kodexfusion bei der ‚Zeit‘: Gemeinsame ethische Richtlinien für Print und Online“
(stefan-niggemeier.de)
Stefan Niggemeier veröffentlicht den neuen „Code of Ethics von ZEIT ONLINE und DIE ZEIT“.

3. „BBC-Journalistin erklärt Queen fälschlicherweise für tot“
(blog.zeit.de/teilchen, Tobias Dorfer)
Eine BBC-Journalistin twittert, Königin Elisabeth II. sei gestorben. „Der Fauxpas sei während einer ‚technischen Übung‘ passiert. ‚Die Tweets wurden inzwischen gelöscht und wir entschuldigen uns für den Vorfall.'“

4. „Vorsicht Fake: Wie man Falschmeldungen im Netz enttarnt“
(fachjournalist.de, Bernd Oswald)
Bernd Oswald gibt Tipps, um Fakes zu enttarnen: „Man kann es vermeiden, falschen Identitäten aufzusitzen, wenn man die Herkunft des Profils hinterfragt und mit anderen Web-Profilen vergleicht. Im Zweifelsfall ist das gute alte Telefon der wichtigste Verbündete beim Überprüfen von sonderbar anmutenden Informationen.“

5. „Kannibalen-Falschmeldung kreist 2 Jahre lang durchs Netz“
(kobuk.at, Moriz Büsing)
Servierte ein Restaurant in Nigeria Menschenfleisch, wie das „Heute“ und „Österreich“ behaupten? Nein. „Es ist doch bemerkenswert, wie eine Meldung von einem nigerianischen Blog fast 2 Jahre später noch um die Welt gehen kann. Und in diesen 2 Jahren hat es sich niemand (bis auf die BBC heute) angetan, bei der nigerianischen Polizei nachzufragen, ob an der Geschichte etwas Wahres dran ist.“

6. „Fox News Explains Why Rand Paul Was Left Out of 2016 Poll Graphic“
(mediaite.com, Matt Wilstein, englisch)