Cahoots, Markus Schächter, Sun

1. „cahoots, Atlantikbrücke und Gesinnungsschnüffelei“
(get.torial.com, Laura Meschede)
Laura Meschede stellt das Browser-Add-On Cahoots (Firefox / Chrome) vor: „Einmal installiert, zeigt einem das Addon Verbindungen von Journalisten in Politik und Wirtschaft an.“ Siehe dazu auch „Unter einer Decke“ (taz.de, Laura Meschede).

2. „Frankreichs Medien hängen am Tropf des Staates“
(welt.de, Adrian Lobe)
Presseförderung in Frankreich: „Jahr für Jahr subventioniert der französische Staat die Presse mit 400 Millionen Euro. Und das, obwohl die öffentlichen Kassen leer sind.“

3. „Ex-ZDF-Chef verfängt sich in Freunderlwirtschaft“
(handelsblatt.com, Hans-Peter Siebenhaar)
Markus Schächter, der zu ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz „ein enges Verhältnis“ aufweise, bescheinigt dem ORF ein überzeugendes Gesamtprogramm: „Ausgerechnet der ehemalige ZDF-Intendant wurde vom ORF als angeblich unabhängiger und unvoreingenommener Sachverständiger beauftragt, die Programmqualität zu prüfen und dem Aufsichtsgremium, in Österreich Stiftungsrat genannt, anschließend darüber Rechenschaft abzulegen.“

4. „The Sun rips off website exclusive without seeking permission“
(theguardian.com, Roy Greenslade, englisch)
Eine „Sun“-Titelgeschichte unter der Schlagzeile „Inside Islamic State Terror Camps“: „But the paper did not break the story. The whole article, including verbatim quotes, was ‚borrowed‘ from a Swedish-based website without attribution.“

5. „Plappern gehört zum Handwerk“
(persoenlich.com, René Zeyer)
René Zeyer kritisiert die journalistische Qualität im „Sonntagsblick“.

6. „Die Mensa ist zu klein, aber gross genug“
(blog.zhdk.ch/toniblog, Kathrin Passig)
Kathrin Passig zählt nach, ob die neue Mensa im Zürcher Toni-Areal tatsächlich „viel zu klein“ ist, wie der „Tages-Anzeiger“ schreibt.