WordPress, Sexarbeit, Béla Réthy

6 vor 9

Um 6 Minuten vor 9 Uhr erscheinen hier montags bis freitags handverlesene Links zu lesenswerten Geschichten aus alten und neuen Medien. Tipps gerne bis 8 Uhr an [email protected].

1. „Wenn, dann schreibt über meine politische Arbeit…“
(courtisane.de)
Sexarbeiterin Carmen trifft sich mit einem „Spiegel“-Reporter. Nach Erscheinen des Artikels notiert sie ihre Sicht.

2. „Angelina Jolie, Brustkrebs und ein Berichterstattungs-Tsunami“
(medien-doktor.de, Marcus Anhäuser)
Die Flut von Berichten zur Brustoperation von Angelina Jolie: „Die Frage ist naiv, aber wäre es vorstellbar gewesen, wenn es statt seitenweiser Berichterstattung über mehrere Tage (vom 14. Mai bis zum 23. Mai mit einem Stern-Titelbild) nur eine 20 Zeilen-Kurzmeldung auf den Promiseiten dieser Welt gegeben hätte? (…) Eher vereinzelt wird darauf verwiesen, das der chirurgische Eingriff Probleme bereiten kann (ein Aspekt, den auch Jolie nicht anspricht), und so gut wie gar nicht wird deutlich gemacht, dass auch nach der Amputation nach wie vor die Möglichkeit besteht, an Brustkrebs zu erkranken.“

3. „Wie ein kleines Blogsystem die Medienwelt auf den Kopf stellte“
(netzwertig.com, Jürgen Vielmeier)
Jürgen Vielmeier würdigt die Blogsoftware WordPress, gegründet vom damals 19-jährigen Matt Mullenweg. „Einfache Leute konnten plötzlich Medien machen, und sie taten es, zu Tausenden.“

4. „Kurier: Immer näher dran“
(ankommen.nordbayerischer-kurier.de, Joachim Braun)
Joachim Braun, Chefredakteur des „Nordbayerischen Kuriers“, trifft zwei Leser seiner Zeitung.

5. „Béla Réthy, sagen Sie jetzt nichts!“
(joca.me)
Der TV-Live-Kommentar des Champions-League-Finales zwischen Dortmund und Bayern in der Abschrift von Jörgen Camrath (PDF-Datei).

6. „Astrophysiker entdeckt gigantisches schwarzes Loch da, wo eigentlich sein Sexleben sein sollte“
(salaminews.at)