Der Mann, der zu wenig wusste

In Bremen steht ein Mann vor Gericht, der in einem Parkhaus in der Innenstadt einen anderen Mann erschossen hat.

„Bild“ gibt seine Aussage vor Gericht so wieder:

Da packt der Angeklagte aus: „Ich kannte den Mann gar nicht. Er bog mit seinem Mercedes in die Knochenhauerstraße ein, wo ich als Fußgänger rüber wollte. Ich ging ihm zu langsam. Er stieg aus, beschimpfte mich: ‚Hurensohn! Ich f… deine Mutter.‘ Seit dem dachte ich an nichts anderes mehr.“

„Bild“ behauptet, vor Gericht werde der Mord „immer spektakulärer“. Ganz so spektakulär, wie die Zeitung ihn zu Beginn dank der Vermutungen des „renommierten“ Kriminologen Prof. Dr. Christian Pfeiffer gehalten hatte, war der Mord dann aber vielleicht doch nicht.

Der war sich damals laut „Bild“ nämlich „sicher“, dass der Mord einen ganz anderen Hintergrund hätte — woran Bild.de bei der aktuellen Berichterstattung auch gerne noch mal erinnert:

Kriminologe sicher: Ein Auftragskiller! Der spektakuläre Mord im Parkhaus Bremen: "Es liegt auf der Hand, dass es ein Auftragsmord war" ist sich der renommierte Kriminologe Prof. Dr. Christian Pfeiffer sicher.

Mit Dank an Dustin.