Tierisch werbendes Gespräch

Was der Jan Josef Liefers nicht alles so zum Interviewtermin mitbringt:

Das Café am Neuen See am Dienstagmittag. Am Ende des Bootssteges sitzt Jan Josef Liefers (54). Um den Schauspieler herum springt ein süßer Mischlingshund namens Toni. Den hat der „Tatort“-Star nicht ohne Grund zum B.Z.-Gespräch mitgebracht — schließlich geht es (auch) um Vierbeiner.

Neinnein, den süßen Toni meinten wir gar nicht. Sondern die Packung Hundefutter und den Fressnapf. Auch diese zwei Dinge dürfte Liefers „nicht ohne Grund zum B.Z.-Gespräch mitgebracht“ haben, schließlich ist er laut „B.Z.“ das „neue Aushängeschild“ der Firma, die den Sack Hundefutter hergestellt hat und deren Logo auf dem Napf prangt:

Screenshot bz-berlin.de - Foto von Jan Josef Liefers auf dem Bootsteeg am See, neben ihm sein Hund Toni sowie unübersehbar der Sack Hundefutter und der Fressnapf

Laut Fotocredit handelt es sich um ein Promo-Bild der Hundefutterfirma.

Da diese Firma „sich sogenanntem Clean Feeding verschrieben hat“, sagt Jan Josef Liefers zum „B.Z.“-Autor Sachen wie: „Es sind nur Dinge drin, die für den Hund auch wirklich gut sind“ oder „Ein Hund ist doch kein Abfalleimer!“ Und die „B.Z.“ packt das dann brav in ihre Schlagzeile:

Screenshot bz-berlin.de - Tierisches Gespräch - Jan Josef Liefers: Ein Hund ist doch kein Abfalleimer!

Mit Dank an Ronald für den Hinweis!

Nachtrag, 24. August: Sowohl bei Bild.de als auch bei Tagesspiegel.de sind ebenfalls Artikel über Jan Josef Liefers, seinen Toni und das tollste Hundefutter der Welt erschienen. Dazu auch Fotos des Schauspielers mit dessen Hund und einem Sack Drops für Toni. Allerdings in beiden Fällen, anders als auf der Website der „B.Z.“, klar als „Anzeige“ gekennzeichnet. Bei Bild.de erschien der Beitrag im sogenannten „Brand Studio“, wo der Verlag Advertorials ablädt. Bei Tagesspiegel.de steht über dem Text: „Unternehmensnachrichten präsentiert von PRESSEPORTAL“.

Nachtrag 2, 24. August: Die Onlineredaktion der „B.Z.“ hat das Foto von Jan Josef Liefers und seinem Hund Toni nun so beschnitten, dass der Sack Hundefutter und der Fressnapf nicht mehr zu sehen sind.